BFM

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausgabe 08. Februar 2021                                            Unsere neue Email-Adresse: bfm-info@online.de


29 Jahre Bauer Feinmechanik

Vielen Dank für Ihren Besuch auf unserer Homepage!
Wir freuen uns über die Vorstellung unseres kleinen Betriebs in der
Modellflug International (MFI), Ausgabe 1/ 2020, incl. Interview!

 

JETZT LIEFERBAR:
Klappimpeller-Mechanik für 72er EDFs,
auch mit WeMoTec-Impeller und HACKER- oder HET- Motor!

Komplettgewicht incl. EDF nur 310 g!
Schub, je nach Motor und Typ, von ca. 1,4 bis 2,6 kp.


FERTIG: die neue Kleinserie des BFM 80

FERTIG: Lamellenventil-Umrüstsatz für den TARTAN 44

IN ARBEIT: Neuauflage der
BFM 45/ 51/ 56

WIEDER AUF LAGER:
TYGON-Benzinschlauch
BEI UNS ERHÄLTLICH: Feuerlöschgranulat EXTOVER®

 

Hier ist unser kleiner Übersichts-Katalog! (-klick-)

 

BFM-Produkte werden nicht in Großserie hergestellt, sondern Stück für Stück mit handwerklicher Tradition und feinmechanischer Genauigkeit.


Inhalt:
Geschichtliches
Aktuell
Lamellenventil-Umrüstsatz für TARTAN 44
Linear-Stelltriebe S, M, L und XL
Schwenkimpeller Typ 64 und 72
       Einbau- und Betriebsanleitung, technische Daten (PDF)
Zündanlagen
Festspannungsregler
Diverse Hinweise


Geschichtliches:

 

Seit 28 Jahren beschäftigt sich die Fa. Bauer Feinmechanik mit Motoren für den Modellbau. Angefangen hat dies mit dem „Lamellenventil-Umrüstsatz für den Tartan 44“, der aus diesem schönen Boxer endlich ein zuverlässiges Triebwerk machte. Es folgten ein Umrüstsatz für den OPS Maxi Twin, etliche Motoren unter Verwendung von Industrieteilen (IVO 18 bis BFM 38 und 40), die erste komplette Eigenentwicklung BFM 45 und BFM 51, sowie in Kleinserie BFM 70, 80, 90 und BFM 80 Boxer. 
In den von Grund auf neu entwickelten BFM 80 Einzylinder, einem kompakten, ruhig laufenden und leistungs-/ drehmomentstarken Motor, brachten wir unsere langjährige Erfahrung ein. Die Kleinserienfertigung begann im Herbst 2009.






Aktuell:


Seit 1997 zählt auch die Großluftfahrt zu unseren Kunden. Wir liefern vorrangig präzise Dreh- und Frästeile für zivile und militärische Projekte zu, allen voran für Airbus. 
Unser kleiner Betrieb ist dadurch gut ausgelastet, was allerdings immer mehr zu Lasten der Motorenfertigung geht. 

Wir haben uns deshalb entschlossen, die Motorenfertigung vorerst auf den BFM 80 zu richten. Die neue Kleinserie an BFM 80 steht jetzt zur Verfügung. Eine Neuauflage der BFM 45/ 51/ 56 ist in Arbeit. Zwischenzeitlich entstanden auch wieder etliche unserer altbewährten Lamellenventil-Umrüstsätze für den Tartan 44. Nach so langer Zeit erreichen uns immer wieder Kundenanfragen hierfür.

Wartung, Reparatur und Umbauten an BFM-Motoren sowie an Fremdfabrikaten bleiben in vollem Umfang erhalten, ebenso natürlich die Ersatzteilversorgung.
Verlängerung/ Veränderung/ Reparatur von Luftschraubenaufnahmen an Motoren jeglichen Fabrikats und nach Ihren Vorgaben ist eine unserer Spezialitäten, worauf man auch in Zukunft nicht verzichten muss.
Im unteren Bereich der Rubrik "Motore" finden Sie einige Beispielfotos von ausgeführten Kundenaufträgen.







 A Z

 





Hier gibt es einen Kurzfilm über einen Dauertestlauf des BFM 80
www.youtube.com/watch?v=hEBfwrChOuI

Über die Fa. Andreas Sommer (www.as-scaleparts.de) wurde eine Getriebe-Version des BFM 80 angeboten. In Youtube finden Sie diverse Filme darüber, z. B. 

www.youtube.com/watch?v=7XnyqFv7iZs


Unser Lamellenventil-Umrüstsatz für den TARTAN 44
sorgte in den 1990er Jahren für Furore, da er aus diesem schönen, aber doch oft zickigen Boxer einen zuverlässigen Motor machte. Da sich nach so langer Zeit immer wieder mal Interessenten dafür melden, haben wir uns entschlossen, nochmals eine kleine Serie aufzulegen.
Die Montage ist recht einfach:  Das Original-Gehäuse samt den Ventilen wird incl. der Stehbolzen abgenommen und dafür die neue Grundplatte aufgeschraubt. Darauf montiert man unter Verwendung der Dichtung die Ventilplatte. Ventilplatte, neue Stehbolzen sowie die Vergaserauflage sind im Lieferzustand bereits eine Einheit, der Umrüstsatz ist somit fertig für das Verschrauben des Vergasers.
Es wird empfohlen, an den Dichtflächen zusätzlich etwas Dichtpaste aufzubringen. Aus diesem Grund liegt der Lieferung eine 80 g - Tube Hylomar bei, das auch bei vielen anderen Gelegenheiten Anwendung finden kann.  

 

 

Preiswerte Linear-Stelltriebe:
Geeignet für Sonderfunktionen wie z. B. Speed-Brakes, Fahrwerksklappen, Abwurfschacht, Ausklinkmechanik, Cockpithaube öffnen und schliessen, Bremsschirmauslösung, bewegen der Seilwindenmechanik am Hubi und vielen anderen Funktionen im Fahrzeug- und Schiffbau!

Im Gegensatz zu Servos benötigen die Stelltriebe im Ruhezustand nahezu keinen Strom, auch nicht bei Belastung der angehängten Mechanik (Selbsthemmung). Also keine brummenden Servos mehr! Sie fahren ihren Hub scale-like innerhalb von 0,5 bis 7,8 Sekunden (je nach Typ), die Stellgeschwindigkeit muss also nicht umständlich per Programmierung heruntergesetzt werden, um dem Vorbild nahezukommen. Ein länglicher, schlanker Antrieb mit ein- und ausfahrendem Stößel entspricht optisch in fast allen Fällen dem Original, auch die Aufhängungspunkte vorne und hinten sind der Großluftfahrt abgeschaut. Man braucht die Stelltriebe also nicht wie ein Servo zu verstecken, sondern kann sie dort einbauen, wo sie auch beim nachgebauten Fluggerät sitzen. Praktisch sind die Linear-Stelltriebe in jedem Fall.
Getriebe: Metall
Lagerung Spindel/ Stössel: Kugellager/ IGUS-Gleitlager
Wegbegrenzung: interne Microschalter, kein Poti verbaut (keine Zwischenstellungen möglich)
Stecker: UNI (direkter Anschluss am Empfänger!)

Die Markteinführung begann im Januar 2016 mit dem kleinsten Typen, Stelltrieb S. Es folgten die Stelltriebe M und L. Stelltrieb XL ist seit 2018 ebenfalls lieferbar.


Siehe auch Bericht über unsere Stelltriebe in der
JET POWER, Ausgabe 3/2018!

Stelltrieb S: Unser kleiner Speedy. Da erblasst jede Ameise vor Neid: Er wuchtet das über 130-fache seines Eigengewichts von 15 g in die Höhe. Ohne Last fährt er in unter 0,5 Sekunden ein bzw. aus. Ideal geeignet z. B. für Ausklinkmechaniken, Fahrwerksklappen usw.

Stelltrieb M: Der Universelle. Mit 2,5 kp Maximallast und 21,5 mm Hub ist er für alle möglichen Bewegungsarbeiten im Modell zu haben. Die Geschwindigkeit ist dabei recht realistisch, wenn man z. B. an die Betätigung von Speedbrakes oder Cockpithaube sowie das Bewegen der Seilwindenmechanik am Hubi denkt: Voller Hub ohne Last in 1,6 Sekunden.

Stelltrieb L: Unser Gewichtheber. Er schreckt auch nicht vor 3 kp am Haken zurück. Seinen Hub von 24,5 mm bewältigt er leer in 2,3 Sekunden. Schwenkflügelmechanik, Speedbrake am Großmodell, Ladeluke betätigen usw,...alles ist möglich.

Stelltrieb XL: Der Großmodell-Spezialist spielt mit einer Maximallast von 9 kp in einer eigenen Liga. Stellen Sie sich eine riesige Ladeluke oder die anklappbaren Tragflächen einer Skyraider vor: E-Motor und das 4-fach untersetzte Metallgetriebe beginnen zu surren, das Bauteil hebt oder senkt sich stoisch und unbeirrbar binnen sieben Sekunden scale-like in seine neue Position. Vorbildgetreuer geht es nicht.


Technische Daten:

Stelltrieb S

Stelltrieb M

Stelltrieb L

Stelltrieb XL

Gewicht:

15 g

23 g

 36 g 

55 g

Maße, nur Gehäuse:

55 x 18 x 12 mm

66 x 17,5 x 13,5 mm

74 x 21 x 15,5 mm

93 x 21 x 16,5 mm

Hub:

13,5 mm

21,5 mm

 24,5 mm

28,5 mm

Geschwindigkeit, ohne Last:

28 mm/s

13,5 mm/s

10,65 mm/s

4,05 mm/s

Maximallast:

1,9 kp

2,5 kp

3,0 kp

9,0 kp

Stromaufnahme in A:

Ruhestrom:

0,003

0,003

0,003

0,003

ohne Last:

0,15

0,15

0,15

0,18

Last 1,0 kp:

0,55

0,3

0,26

0,19

Last 2,0 kp:

0,95

0,5

0,42

0,27

Last 2,5 kp:

-

0,7

0,54

0,38

Last 3,0 kp:

-

-

0,67

0,44

Last 5,0 kp:

-

-

-

0,76

Last 8,5 kp:

-

-

-

1,30

Alle Messungen bei 5,0 V



Abschaltung bei Hub-Ende per Mikroschalter (kein Potentiometer verbaut)
Abschaltung bei Überlast jeweils bei 1,0 A (XL: 1,7 A)
Betriebsspannung: ca. 5 V (XL: 5 - 6 V)
Anschlussgewinde im Stößel: M3
Anschluss Rückseite: Kugelkopf 2 mm (XL: 2 mm, verstärkt)
Stecker: System UNI
Incl. Adapterplatte zur wahlweisen, festen Montage.
XL: ohne Adapterplatte, Montage nur zwischen 2 Aufhängungspunken möglich!

Sie benötigen eine Sonderanfertigung, andere Anschlüsse, verlängerten Stößel etc.? Bitte anfragen!
Hier sehen Sie die Stelltriebe in Aktion: (Strg/klick)


Stelltrieb "S":  https://www.youtube.com/watch?v=ZMuGE88nbxA

Stelltrieb "M":  https://www.youtube.com/watch?v=z4SkVbW7OEI

Stelltrieb "L":   https://www.youtube.com/watch?v=wE6osA8XpUM

 Stelltrieb "XL": https://www.youtube.com/watch?v=_5Tju_dNzCE

 

 

 


 

 

 

 

 

 


Impeller-Klapptriebwerke

Bitte klicken:

64er:

Prototyp 1

Prototyp 2

Testlauf und Erstflug


Die Version mit 64 mm-Impeller und 4300 kV/ 3500 kV-Motoren ist seit 2018 im Angebot, eine größere Variante seit 2019: Ausgestattet z. B. auch mit WeMoTec-Impeller mit 70 mm und Hacker- oder HET- Motor oder, ohne EDF, mit Spannring für eigene Impeller mit Aussendurchmesser von ca. 70 bis 75 mm.
Einbaufertiges Komplettgewicht mit WeMoTec-Impeller: 310 g.
Schub, je nach Motor, von ca. 1,5 bis 2,6 kp

Der 64er Impeller ist für (Semiscale-)Segelflugmodelle mit einer Spannweite von ca. 260 bis 300 cm gedacht, mit einem Abfluggewicht von ca. max. 2,8 kg. Als reine Start-und Heimkehrhilfe darf es natürlich auch ein wenig größer sein. Also auch ideal für Oldtimer-Modelle, bei denen der eingefahrene Impeller unsichtbar bleibt und z. B. bei einem Absäufer das wertvolle Modell vor einer Aussenlandung rettet.
Die Einheit ist sehr kompakt, stabil und trotzdem sehr leicht: einbaufertig und komplett 200 g!!!

Sie besteht aus dem 64-mm-Impeller (Rotor feingewuchtet!) mit Einlaufring, dem BL-Motor, Schwenkmechanik, sowie dem Antrieb der Schwenkmechanik. Der Antrieb der Schwenkmechanik wird wie ein Servo am Empfänger angesteckt (Stecker: UNI), es ist keinerlei Extra-Elektronik oder Extra-Servo erforderlich. Mit rd. 1,6 Sekunden Schwenkzeit sieht der Vorgang recht originalgetreu aus, viel besser wie mit einem viel zu schnellen Servo. Kein Servobrummen: nach Erreichen der Endstellungen schaltet der Antrieb dank Selbsthemmung sowie Verriegelung ab, Stromverbrauch nur noch 0,003 A!
Die Mechanik wird stirnseitig mit 4 Schrauben an einem Spant unmittelbar hinter der Tragflächensteckung befestigt, fertig ist der Einbau. Es fehlt dann nur noch die Abdeckklappe am Rumpf.

Der 72er Impeller ist ebenso ausgestattet. Die kräftigere Mechanik benötigt ca. 2,3 Sekunden zum Aus- bzw. Einfahren, deren Antrieb ist wiederum selbsthemmend mit Verriegelung. Wie beim 64er steht keinerlei Bauteil in den Bereich des Befestigungsspants, das Sie bei Einbau und Betrieb berücksichtigen müßten!
Der 72er ist für Segelflugmodelle von ca. 300 bis 380 cm Spannweite und einem Gewicht von bis zu gut 4 kp geeignet, wenn es flott gehen soll.
Die Mechanik wird mit mehreren Impeller-/ Motor-Varianten, aber auch leer angeboten. Sie können auch einen Wunschmotor benennen und wir bauen damit Ihren Impeller auf Vorbestellung auf!

Zur Zeit sind für den Typ 72 gelistet:

Impeller:               Motor:                   Ausführung:  LiPo:  A:    Schub, g:   D:
9-Blatt WeMoTec     A30-14M-DF            Aussenläufer    4S     58    1600/1450 94/ 79
9-Blatt WeMoTec     HET 2W 27              Innenläufer      6S     53    1900/1750 94/ 79
6-Blatt                    L 2885-2800           Aussenläufer    4S     40    1250          84
12-Blatt                  QX 2827-2600  
     Aussenläufer    4S     50    1350          83
10-Blatt ChangeSun X-Team 2860-2040
 Innenläufer      6S     58    2000          89
12-Blatt FMS           Predator 2860-1850
Innenläufer      6S     58    2100          85

* A = Stromaufnahme in Ampere, D = Durchmesser Einlaufring in mm
Hinweis: Die Firmen ChangeSun und FMS arbeiten ihre Gehäuse innen auf der Drehbank leicht nach. Diese kleinen Bereiche sind KEINE Anläufer des Rotors!

Ein Impeller mit großem Einlaufring (z. B. WeMoTec) benötigt eine breitere Mechanik wie ein Impeller mit kleinerem Einlaufring (für den WeMoTec bieten wir auch eine schmale Einlauflippe an, womit aber ca. 5 % Leistungsverlust verbunden sind).
Wir tragen dem Rechnung, indem der Typ 72 in zwei unterschiedlichen Breiten hergestellt wird. Der etwas verringerte Hub ist bei kleineren Ringen immer noch mehr als ausreichend:
Größte Breite Mechanik: 86 mm, Hub 115 mm
Größte Breite Mechanik: 80 mm, Hub 110 mm (auch in Version 79 mm/ Hub 106 mm erhältlich)
 
Natürlich kann man einen Einlaufring an den Stoßstellen zu den Schenkeln der Mechanik hin mittels Rundfeile etwas freimachen, der Durchmesser des Rings ist im Endeffekt aber mitverantwortlich für die Einbaubreite. Der schmale Mechanik-Typ erfordert prinzipiell diese kleinen Freimachungen (Ausnahme: kleine WeMoTec-Einlauflippe), die wir beim Erwerb der Mechanik incl. EDF natürlich für Sie anbringen.

Bei engen Einbauverhältnissen kann der obenliegende Flansch des Spannrings auch entfernt werden, sofern der EDF mit der Mechanik verklebt wird! Dies können Sie selbst erledigen oder uns damit beauftragen: wir verwenden dazu hochwertigen Spezialklebstoff, wie er auch in der Großluftfahrt Verwendung findet. Die Höhe hinten schrumpft mit dieser Maßnahme beim Typ 72 von 98 auf 89 mm, beim Typ 64 von 91 auf 84 mm! Siehe auch bemaßte Ansichten weiter unten.


Auslieferung sämtlicher Schwenkimpeller natürlich immer komplett einbaufertig montiert.
Lassen Sie sich vor Ihrer Auswahl von uns beraten!




Typ 64:

Zum Betrieb wird noch benötigt:
Regler für den BL-Motor mit min. 50 A Ausgangsleistung,
LiPo-Akku mit min. 30 C (bei 4300 kV 3S, bei 3500 kV 4S) und 2500 mAh

 

 

 

 

 

 

 



Die Daten:
Einbaufertiges Komplettgewicht: 200 g
Größte Breite: 77 mm (am Einlaufring)
Höhe über alles, mit Einlaufring, eingefahren: 90 mm
Hub: 90 mm in ca. 1,6 sec.
Länge: Flansch bis Ende Motor, ein-/ ausgefahren: 117 mm



Es werden 2 Motor-Versionen des Typ 64 angeboten:
BL-Motor QX mit 4300 kV für 3S: Schub 0,87 kp bei 38,6 A
BL-Motor QX mit 3500 kV für 4S: Schub 0,98 kp bei 37,6 A
sowie für eigene Versuche/ eigene EDFs:
Version ohne EDF, jedoch mit Spannring für Impeller mit ca. 66 +- 2 mm Gehäusedurchmesser aussen!

Ausstattung Typ 64 und Typ 72:
Hebelarme: Aluminium
Spannring: PLA
Lagerbock: Aluminium, aus dem Vollen gefräst
Hauptlager-Welle: Edelstahl/ Messing
Befestigungsflansch: PLA


Passt die Mechanik in den Rumpf?
TYP 64: Messen Sie die Höhe und die Breite des Rumpfes, einmal unmittelbar hinter der Tragflächensteckung und einmal ca. 7 cm weiter hinten. Abzüglich Materialstärke und ein klein wenig Spielraum sollten vorhanden sein:
Vorne: Höhe 92 mm, Breite 82 mm
Hinten: Höhe 91 mm, Breite 74 mm
Bei abgetrenntem Flansch des Spannrings (EDF verklebt!) verringert sich die erforderliche Höhe hinten von 91 auf 84 mm.


Einbau- und Betriebsanleitung, technische Daten (PDF)



Links mit EDF, rechts Version mit Spannring



In 2017 wurde der Schwenkimpeller-Prototyp des 64er in den Rumpf einer DG 1000 von flyflyhobby eingebaut und getestet. Die DG ist bei uns nach wie vor in Betrieb, ohne irgendwelche Änderungen.


     
                           Abb. zeigen einen unserer Prototypen!

Die Testflüge verliefen absolut erfreulich und problemlos. Die DG 1000 wiegt abflugfertig 2300 g und geht sehr flott auf Segelflughöhe. Kritische Flugeigenschaften (wie oft im Netz berichtet) konnten nicht festgestellt werden, obwohl sie nicht zu den Wiesenschleichern gehört und sich bei flotter Gangart am wohlsten fühlt.

 

 

      Typ 72 mit WeMoTec-Impeller und großem Einlaufring, max. Breite der
        Mechanik ist 86 mm bei 115 mm Hub.
        Auch mit kleinem Einlaufring in schmaler Version erhältlich:
        Max. Breite der Mechanik 80 mm bei 110 mm Hub.

 

Typ 72:

Zum Betrieb wird noch benötigt:
Regler für den BL-Motor mit min. 60 A Ausgangsleistung,
LiPo-Akku mit min. 30 C und 4000 mAh, je nach Motor.

 

 

...mit WeMoTec-Impeller

                    Typ 72

...nur mit Spannring, ohne EDF




Passt die Mechanik in den Rumpf?
Typ 72: Messen Sie die Höhe und die Breite des Rumpfes, einmal unmittelbar hinter der Tragflächensteckung und einmal 9 bis 10 cm weiter hinten. Abzüglich Materialstärke und ein klein wenig Spielraum sollten vorhanden sein:
Vorne: Höhe 112 mm, Breite 95 bzw. 90 mm (schmale Version)
Hinten: Höhe 98 mm, Breite 78 mm
Bei abgetrenntem Flansch des Spannrings (EDF verklebt!) verringert sich die erforderliche Höhe hinten von 98 auf 89 mm.




.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.

 

 

 

Zündanlagen:
Wir führen ausschließlich die bewährten und robusten Zündanlagen der Fa. JWE, also made in Germany! Die Zündungen können auch als Ersatz auf Motoren von 3W (speziell auch alte Versionen), King, Meiss, Moki, SM, Tonini, ZDZ, ZG, fernöstliche Produkte usw. eingesetzt werden. Sie sind EMV-getestet und tragen das CE-Zeichen. Wir beraten Sie gerne und nehmen auf Wunsch auch den Anbau vor, falls die Geber-Montage einer Anpassung am Motor bedarf! Die Lieferung erfolgt natürlich incl. Geber und Auslösemagnet. Ausstattung: elektronische Zündzeitpunktverstellung, vibrationsfester und zuverlässiger Kerzenstecker, Sicherung gegen ungewollte Zündauslösung usw.
Versionen: für Einzylinder, Boxer, Reihenmotor, jeweils mit Kerzenstecker für Kerzen mit Gewinde M 10, M 14 oder 1/4" 32 G.
Betriebsspannung: 4,8 - 6 V, Stromaufnahme bei Volllast: ca. 650 mA (Einzylinder).

Selbstverständlich führen wir auch qualitativ hochwertige Kerzenstecker für Ersatz/ Umbau, sowie Zündkerzen. 
Die Zündkerze DENSO U 20 M-U mit angeschweißtem Gewinde M 14 ist unsere Eigenentwicklung. Sie erlaubt die Umrüstung von Motoren mit M 14 - Kerzengewinde auf kleine Kerze/ kleinen Stecker ohne jegliche Änderung am Kopf. Leider ist die DENSO-Kerze bis auf weiteres nicht mehr lieferbar. Es stehen natürlich auch separate Gewindeadapter für die Umrüstung zur Verfügung.

 


Die JWE-Zündanlagen sind auf eine maximale Betriebsspannung von 6,0 V ausgelegt und ohne Festspannungsregler (siehe unten) nicht LiPo-geeignet! Wir empfehlen für den Betrieb unseren Eneloop-Akku Best.Nr. 500-22.
Warum wurde auch bei der neuen Zündanlage keine Änderung bei der Spannungsversorgung vorgenommen?
Ein Vergleich:


                                          ENELOOP NiMH:                       2S LiPo:
Leistung                                 ca. 2100 mAh                        ca. 2100 mAh
Gewicht                                        110 g                               ca. 140 g
Größe                                 52 x 29 x 29 mm               ca. 104 x 33 x 18 mm
Gefahrlos im Modell
aufladbar                                       ja                                           nein
Mit dem zur Zündung
passenden Stecker ausgerüstet       ja                                          nein

Festspannungsregler:

Die Zündanlagen lassen sich auch mit 2 bis 3 LiPos betreiben, wenn einer unserer speziellen 5 V - Spannungsregler vorgeschaltet wird. Der FSR 1 ist auf eine Dauerlast von 1 A ausgelegt und genügt für Einzylinder-Zündanlagen. Der FSR 2 besitzt eine getaktete Schaltung, verkraftet locker 2 A und somit auch jede Boxer-Zündanlage. Die Regler eignen sich natürlich auch für andere Anwendungsfälle, der FSR 2 ist auch mit 6 V Ausgangsspannung erhältlich. Anschluss Ausgang: Futaba oder UNI. Anschluss Eingang: Futaba, UNI oder BEC (bei Bestellung bitte separat angeben). Andere Anschlüsse auf Anfrage.

 

 

Weitere Varianten an Spannungsreglern (auch variabel justierbare!):

ESR 3: 5 V/ 3 A, einstellbar von 1,0 bis 6,9 V, 2 bis 6 S
ESR 4: 5 V/ 2 A: einstellbar von 1,0 bis 17 V, EIN von 4,8 bis 23 V
FSR 5: 5 V oder 6 V/ 3 A, umschaltbar, EIN 5,5 bis 26 V. Mit kompletter Abschirmung und Ferritkern

Zu unseren bewährten Spannungswandlern haben sich noch ein paar Varianten hinzugesellt, siehe Preisliste. Fotos und umfangreichere Infos folgen in Kürze.
Bitte beachten Sie: Wir fertigen die Regler nach Ihren Wünschen sowie mit allen handelsüblichen Anschlüssen! Sie sollten uns bei einer Bestellung daher mitteilen, welche Anschlüsse Sie benötigen.
Ebenfalls wichtig:
Bei einem zweipoligen Anschluss direkt an eine Stromquelle verwendet man am Eingang der Regler den Steckertyp "Männchen", am Ausgang den Typ "Weibchen". Dies trifft z. B. bei Zündanlagen und ähnlichen Verbrauchern zu.
Wird der Regler stattdessen zur Stromversorgung von z. B. Servos oder unseren Linearstelltrieben am Empfänger eingesteckt, sind die Stecker genau umgekehrt zu verbauen sowie ein drittes Kabel für das Signal durchzuschleifen. Das erledigen wir alles für Sie korrekt, Sie müssen uns nur den Einsatzzweck mitteilen.
Sollten Sie einen einstellbaren Regler (ESR) in´s Auge fassen, so geben Sie bitte an, welche Spannung wir für Sie voreinstellen dürfen! Unser Service ist komplett!


Unsere Empfehlung:
Für Einzylinder-Zündanlagen sind alle unsere Regler geeignet, sogar unser neuer Mini-Regler ESR 4! Wenn eine andere Spannung als 5 bzw. 6V benötigt wird, sind ESR 3 und ESR 4 die Wahl.
Für Boxer-Zündanlagen sowie für unsere Linearstelltriebe greifen Sie bitte auf einen Typ mit 3A max. Ausgangsleistung zurück. Für die Stelltriebe "S" und "M" würde auch der ESR 4 mit max. 1,5 - 2A ausreichen.
 
Wenden Sie sich bei jeglichen Unklarheiten und Fragen an uns. Wir sind für Sie da und finden eine Lösung!
 

 

BFM 80, wieder lieferbar!
Siehe "Motore & Div."

 

Daten BFM 80:

Hubraum: 80,7 ccm
Bohrung/ Hub: 52/ 38 mm
Gewicht: 2400 g
Leistung: ca. 8,3 PS
Länge, Auflage Motorträger bis Luftschraubenaufnahme: 170 mm, auch mit verlängerter LS-Aufnahme lieferbar
Durchmesser LS-Aufnahme: 60 mm (!)
Länge, Zylinderkopf vorne bis Luftschraubenaufnahme: 76 mm
Höhe, ab Kurbelwellenmitte: 138 mm
Zündanlage: JWE, mit elektron. Zündzeitpunktverstellung

Drehzahlen, mit Krumscheid-Externdämpfer: 

Menz 26 x 10”: 6300
CFK 26 x 10”: 6400
CFK 26 x 12”: 6100
CFK 27 x 10": 6100
CFK 28 x 10”: 5800
Menz 28 x 10”: 5400
Sicherer Leerlauf bis ca. 1200 U/ min.!

 

 

Wir führen auch Produkte der Fa. EMCOTEC in unserem Lieferprogramm!

 

Ihre Bestellung ist uns per Mail, Fax, Brief oder Telefon willkommen! Einen Mindestbestellwert oder Mindermengenzuschlag gibt es bei uns nicht! Die Pauschale für Porto und Verpackung beträgt € 6,00. Bei Artikeln, die sich als Briefversand o. ä. eignen, berechnen wir abweichend davon entsprechend geringere Kosten.

 

Katalog: bebildertes Prospekt mit einem Auszug unseres Angebots! Einfach hier unter "Katalog" ansehen (PDF), auf Wunsch ausdrucken. Der Katalog wird demnächst überarbeitet.

 

Ansaugtrichter für den BFM 80, auch passend für andere Motore mit großem WALBRO: Lochabstand 31 mm, Innendurchmesser am Anschluss 22 mm, Gesamthöhe 50 mm, 17 g leicht. Der Trichter wird aus hochfestem Luftfahrt-Aluminium gedreht. 

 

 

 

 

 

Verkabelungen:
Wir fertigen Ihnen jede Art von Verkabelung nach Ihren Vorgaben! Umbauten auf Platinen, spezielle Schalterkabel usw. bis hin zum kompletten KfZ – Kabelbaum ist alles möglich! Fordern Sie uns, lassen Sie sich ein Angebot erstellen! Wir sind für Lötungen/ Verkabelungen nach DIN-, NASA- und ESA – Vorgaben zertifiziert.

 

Reparaturen von Fremdfabrikaten: Wir übernehmen in unserer gut ausgestatteten Werkstatt auch Reparaturen und Umbauten von Fremdfabrikaten. Eine Spezialität ist hierbei die Wiederherstellung defekter Gewinde. Die teure Anschaffung eines kompletten Ersatzteils wird so häufig vermieden. Kleinere Gewinde werden mittels Helicoil-Einsätzen repariert, bei größeren Schäden (z. B. Zündkerzengewinde) oder einem defekten Glühkerzengewinde, wird auf der Drehbank ein spezieller Adapter angefertigt und dann eingesetzt. Die Preise richten sich nach dem Schadensfall und beginnen bei € 6,90 für die Helicoil-Reparatur (M 2,5 bis M 6) eines Gewindes. Lassen Sie sich einfach mal ein Angebot machen! 
Sie wollen Ihren Motor auf die platzsparende, kleine M-10-Zündkerze umrüsten?
Kein Problem, wir führen Adapter, Zündkerzen und passende Kerzenstecker von bester Qualität. Gegen einen kleinen Aufpreis übernehmen wir die Umrüstung für Sie.
Ihr Motor benötigt eine andere Luftschraubenaufnahme? Länger, kürzer? Wir stellen sie nach Ihren Wünschen und Angaben in präzisester Ausführung her, selbstverständlich incl. Montage und Vermessung am Motor.

 

Pumpenvergaser für Benzin-Betrieb: Sie benötigen Ersatz für einen alten Vergaser? Unser Programm deckt Anwendungsfälle von ca. 30 bis 105 ccm ab. Bei Fragen zur Adaption/ Kompatibilität helfen wir weiter!
Wir führen auch einige Ersatzteile für diverse WALBRO-Vergaser: Klappen, Wellen, Dichtungen, Membrane und  ein Sortiment an Einstellnadeln für verschiedenste WALBROs! 
Schicken Sie uns Ihre verbogene/ gebrochene Nadel zu, wir werden sehen, ob sich Ersatz findet!

 

Pumpenvergaser für Methanol-Betrieb: Beim Einsatz eines Pumpenvergasers (WALBRO etc.) im Methanol-Betrieb lassen die Probleme in der Regel nicht lange auf sich warten: Das Methanol reagiert mit dem Aluminium-Guß des Vergasergehäuses, der Vergaser "versulzt", die Düsen machen zu und der Motor läuft nicht mehr zuverlässig. Abhilfe schafft da nur eine Oberflächenbehandlung. Für € 28,- führen wir sie durch und peppeln schon mal einen vergammelten Vergaser wieder auf.

 

Schwinggummis: Haben Sie sich schon unser Sortiment an Schwinggummis angesehen? Dies ist immer noch die preiswerteste Art, seinen Benzinmotor nicht starr zu lagern. BFM - Flugmotore benötigen ohnehin kein Hydro-Mount o. ä.! Unser Angebot an D-LOCKS deckt die Montage vom kleinen Glühzünder bis hin zum 40 ccm-Motor und andere Anwendungen ab. Bei der Auswahl beraten wir Sie gerne.

Aktuelle Sonderangebote, solange Vorrat reicht:

-siehe Preisliste-

 

Für alle Fragen rund um den Flugmodellmotor stehen wir Ihnen jederzeit per Telefon, Post oder Email zur Verfügung!
Beratung hat bei uns Priorität!